Am gestrigen Samstag stand beim THW Itzehoe die Ausrichtung der Grundausbildungsprüfung des Regionalbereichs Neumünster an.
Bereits um 06:30 Uhr starteten wir mit dem Aufbau und der Vorbereitung für die anstehende Prüfung. Insgesamt mussten sechs Stationen, sowie eine extra Station für die Gruppenaufgabe des Jugend-Leistungsabzeichens Gold aufgebaut werden, an denen die Prüflinge dann ihr Können unter Beweis stellen mussten.
Unter anderem ging es um das Bewegen von schweren Lasten mit Hilfe einer sogenannten Büffelwinde. Auch die Inbetriebnahme eines mobilen Stromerzeugers und der korrekte Aufbau der Beleuchtungstechnik wurde geprüft.
Gegen 08:00 Uhr trafen dann die Prüflinge in Begleitung einiger Prüfer und weiterer Helfer im Ortsverband Itzehoe ein.
Bevor es aber in die Prüfungen ging, wurde sich erstmal beim gemeinsamen Frühstück gestärkt. Nach dem Antreten auf dem Hof ging es dann für die 11 Prüflinge los, die theoretische Prüfung stand an, danach ging es weiter an die sechs Stationen.
An den einzelnen Stationen standen für die Prüflinge dann mindestens ein Prüfer sowie ein Stationshelfer, der mit anpacken kann (aber nicht bei der Prüfung helfen darf – er arbeitet nur auf direkte Anweisung des Prüflings) zur Verfügung. Bei jeder Prüfung gab es Besonderheiten zu beachten.
Ist die Bohrmaschine auf „bohren“ eingestellt?
Habe ich einen Feuerlöscher in der Nähe meines Stromerzeugers?
Sind die Drücke bei der Inbetriebnahme meiner Hebekissen korrekt?
Ziel einer solchen Ausbildung mit anschließender Prüfung ist es, dass jeder THW Helfer überall mit jedem anderen Helfer aufgrund der gleichen Wissensbasis arbeiten kann.
Die Prüfung endete inkl. einer Mittagspause gegen 13:30 Uhr.
Während die Helfer sich an den Rückbau der Stationen machten, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen, tagte die Prüfungsleitung zur Feststellung der Ergebnisse.
Anschließend versammelten sich alle erneut vor dem Ortsverband, um die Ergebnisse und Überrechung der Urkunde, sowie des Helferabzeichens zu begleiten.

Mit einer doppelten Ehrung gab es an diesem Tag auch noch eine Besonderheit. Unser THW-Helfer Fabian Krause wurde neben der Ehrung zur bestandenen Prüfung auch noch zum Bestehen des Jugend-Leistungsabzeichens Gold beglückwünscht.

Auch wir möchten an dieser Stelle nochmals allen Absolventen der Prüfung zum Bestehen gratulieren! Wir wünschen euch allen weiterhin viel Spaß bei der Arbeit im Technischen Hilfswerk und auf dass ihr immer gesund und wohlbehalten aus euren Einsätzen zurückkommt!

Ebenso geht ein Dank an alle Helfer, Stationshelfer, Prüfer und die Prüfungsleitung raus! Vielen Dank für den reibungslosen Ablauf bei bestem Wetter.